mein Leben und ich #3

Standard

Schon wieder ist ein Monat rum und damit ist es wieder Zeit für Inas „things about your life“-Projekt, das sich diesen Monat um den Frühling dreht. Frühling? Also ich weiß ja nicht, wie es bei euch so aussieht, aber hier lässt der wohl noch ein bisschen auf sich warten. Es ist zwar gelegentlich sonnig und etwas wärmer, aber das verflüchtigt sich meistens auch genau so schnell wieder wie es gekommen war. Erst am Donnerstag hab ich mich auf dem Heimweg über den Sonnenschein gefreut, nur damit es dann kaum dass ich die Tür hinter mir geschlossen hatte anfing zu hageln. Meine Tante meinte das sei ja nicht nett vom englischen Himmel und er hätte mir zu meinem Geburtstag ruhig mal etwas mehr Sonne gönnen können, ich hab’s pragmatisch gesehen und mich gefreut, dass ich immerhin nicht nass geworden bin. Mehr Nettigkeiten kann man dem englischen Himmel wohl nicht abverlangen.

Exemplarisch muss ich euch also mit bereits existenten Fotos beglücken, die schon länger auf meiner Festplatte liegen und gegebenenfalls nicht mal im Frühling entstanden sind. Schande.

Also Film ab für „5 Ideen einen Frühlingstag zu erleben“:

1. Mit der Katze im Garten spielen
Voraussetzung: Katze und Garten
mögliche Gefahren: Krallen
JD800042Ist der helle Zeh nicht süß? Also… ihrer, nicht meiner, der sich mit in das Bild von Juli 2007 geschlichen hat.

2. Eine Radtour machen. Ob im Grünen, über Feld und Wiesen oder nur zur Freundin durch die Stadt ist egal, Hauptsache raus. Voraussetzungen gibt’s auch hier, nämlich einen Drahtesel. Nötigenfalls geht natürlich auch ein Spaziergang, aber da weht einem nicht so schön der Wind um die Ohren. Voraussetzung hierfür: nix. Was für ein preiswertes Vergnügen!
JD800130War gar nicht so einfach ein Bild mit Fahrrad zu finden… deshalb ist es auch nicht besonders schön, und das liegt nicht daran, dass mein Vater es gemacht hat. 😉 Hier jedenfalls eines aus dem Fehmarnurlaub 2011 und der Grund, warum ich Röhrenhosen ohne Stiefel unvorteilhaft finde. Hatte ich genau dieses eine Mal an.

3. Mit einem Buch (oder dem Laptop und Unikram…) auf dem Liegestuhl liegen.
Liegestuhl gegenüber der Katze verteidigen.
Korrigiere: alle Polsterflächen verteidigen.
JD800006
Ich bin ein Tiiiiiiger!
Da ich das Szenario mit dem Liegestuhl in bildlicher Form nicht finden konnte ein weiterer Beweis dessen, was alle Katzenbesitzer wohl eh schon wissen: Schlafen kann man überall. Vorzugsweise da, wo man es vielleicht nicht sollte.

Dezente Körperpflege ist auch erlaubt.
JD800058Wenn ich das machen würde sähe ich nicht halb so graziös aus!

4. Gartenarbeit machen und sich über die frisch erblühende Farbpracht freuen.
Alternativ anderswo über die frisch erblühende Farbpracht freuen. Oder darüber, dass die Arbeit da jemand anders macht.

JD800044 1So wie ich im Garten meines Patenonkels an der Konfirmation seiner Tochter. Weil ich die Pflanzen im eigenen Garten natürlich nicht fotografisch griffbereit habe.

5. Angrillen!

IMG_0648Dieses überaus charmante Schild ist uns im Urlaub in Norwegen 2008 neben einer Silberschmiede begegnet, wo wir mit dem Wohnmobil übernachtet und die wir am nächsten Tag besucht haben. Leider war das Gas leer, sodass wir dem freundlichen Angebot doch nicht nachkommen konnten.

Voraussetzung: Grill. Oder Freunde mit Grill. Oder eben andere nette Leute, die ihren Grillgeräten Freilauf gönnen.
Alternativ bieten sich auch die Aufnahme anderer Nahrungsmittel auf Terrasse oder Balkon oder im Garten an. Oder an anderen Freiluftorten, Picknick im Park ist bestimmt auch schon schön.

IMG_0100Exemplarisch noch ein Bild aus besagtem Norwegenurlaub; der erste „Rastplatz“, der uns nach der Fähre auf unserem Weg unterkam und welcher den klangvollen Namen „Lindeli“ trug. Da die Fähre am Vortag gegen die Hafenmole gefahren war und wir deshalb statt abends  erst sehr früh morgens ohne große Vorwarnung (sprich Zeit für Frühstück, denn auf der Fähre musste man die Fahrzeuge verlassen) übersetzen konnten haben wir hier genüsslich gefrühstückt und die tolle Landschaft und das Wetter genossen.

Das war’s dann auch erstmal wieder, ich schätze ich muss schonmal über das Thema für den nächsten Monat nachdenken, welches „deine 5 Lieblingsorte“ ist. Mit „Bett, Sofa, Sessel, Liegestuhl und mein Zimmer“ ist es wohl nicht getan. 😉

Advertisements

Über knaxgurke

- Baujahr 1990 in Südhessen - Doktorandin in Sheffield, UK - näht gerne - macht gelegentlich einfache Versuche im Stricken/Häkeln - würde ganz viele andere tolle, kreative Dinge auch gern können oder zumindest die Zeit haben, sie zu lernen - kocht und isst eigentlich gerne, würde das aber noch viel lieber tun wenn sie endlich nicht mehr von jedem Bissen ungeklärte Bauchschmerzen und andere Beschwerden bekäme nicht auf Fruktose verzichten müsste

»

    • Ja, gell? Ich liebe sie auch sehr und bin unglaublich froh, sie zu haben und dass sie so aufgetaut ist. (Die ersten Wochen oder Monate bei uns hat sie im Keller hinter der Waschmaschine verbracht weil sie Menschen scheinbar nicht gewohnt war und solche Angst hatte – himmelweiter Unterschied zum gemütlich auf dem Tisch liegen. =P)

  1. Yeah, Catcontent! Auf dem dritten Foto sieht die Samtpfote aber dezent absturzgefährdet aus. ^^ Unsere Kleine macht das auch – legt sich in den unmöglichsten Positionen hin (besonders beliebt: den Kopf nach unten hängen lassen und dabei so verdrehen, dass man selber schon vom Hinschauen Nackenschmerzen bekommt) und schafft es regelmäßig, dann mitsamt Kissen vom Sofa zu rutschen. 😀

    Liebe Grüße

    • Ja, catcontent geht immer, oder? =D
      Da ist komischerweise nicht passiert, aber sie ist auch schon mal vom Sofa gerollt (Das wir Menschen aber auch immer so viel Platz einnehmen…) oder lag auf einer Decke zwischen den Beinen meines Vaters wie in einer Hängematte auf dem Rücken und kam nicht wieder hoch. Ihre Katzen-Sit-ups sahen zu köstlich aus…
      Seit einiger Zeit hat sie auch die Liebe zum Bonsai im Garten wiederentdeckt und sitzt wieder häufiger nicht nur drunter, sondern auch drauf! Ist ja egal, dass das total wackelt…

      Liebe Grüße zurück!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s